FälschungBielefelder Anwalt warnt vor dreistem Brief: Drohung mit Gerichtsvollzieher

1.190 Euro soll eine Bielefelderin innerhalb von fünf Tagen zahlen. Ansonsten komme der Gerichtsvollzieher, besagt ein Vollstreckungsbeschluss.

Jens Reichenbach

Rechtsanwalt Jürgen Peitz warnt vor diesem dreisten Mahnschreiben, das echt wirkt, aber dreist gefälscht ist. - © Kanzlei Behrens
Rechtsanwalt Jürgen Peitz warnt vor diesem dreisten Mahnschreiben, das echt wirkt, aber dreist gefälscht ist. © Kanzlei Behrens

Bielefeld. So ein Schreiben hat Rechtsanwalt Jürgen Peitz auch nicht alle Tage auf dem Tisch. Seine Mandatin legte ihm einen Mahnbescheid über 1.190 Euro vor. Angeblich schuldet die Bielefelderin einem Lotto-Unternehmen (Euro Lotto-49) diese stattliche Summe. Wenn sie innerhalb von fünf Tagen nicht bezahle, dann käme der Gerichtsvollzieher, schreibt ein „Staatsanwalt Dr. Andreas Schmidt". Eine dreiste Betrugsmasche, die aktuell wieder in Bielefeld die Runde macht.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.