GüterslohWohnungsprostitution und Büros: Anwesen für vier Millionen Euro zu haben

Seit Jahren gehen gegenüber der abgebrannten "Parkschänke" auch Kunden des "Gunstgewerbes" ein und aus. Warum sich der Eigentümer nun von dem Ensemble trennt.

Rainer Holzkamp

Die Immobilie an der Alten Verler Straße 11 soll für knapp vier Millionen Euro verkauft werden. - © Andreas Frücht
Die Immobilie an der Alten Verler Straße 11 soll für knapp vier Millionen Euro verkauft werden. © Andreas Frücht

Gütersloh. Das Anwesen gegenüber der abgebrannten „Parkschänke" war die Keimzelle des in der Region bekannten Holzunternehmens Speckmann und beherbergte in den Anfangszeiten auch eine Filiale von „Telefonbau & Normalzeit" (TN). Später zog die Sprachschule Inlingua ein. Seit einigen Jahren gehen hier auch Kunden des „Gunstgewerbes" ein und aus. Jetzt stehen die beiden zweigeschossigen Gebäude auf dem gemeinsamen Grundstück mit den getrennten postalischen Adressen Alte Verler Straße 11 und Buschstraße 6 zum Verkauf.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.