GüterslohVerbote für Ungeimpfte? Noch 300 offene Verfahren beim Kreis Gütersloh

Der Kreis Gütersloh prüft die Stellungnahmen zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht. Pflegeheime haben darüber hinaus aber noch ganz andere Corona-Sorgen.

Anja Hustert

Seit einem Vierteljahr gilt, dass sämtliche Arbeitskräfte in Gesundheitseinrichtungen gegen Corona geimpft sein müssen. - © Symbolfoto/picture alliance
Seit einem Vierteljahr gilt, dass sämtliche Arbeitskräfte in Gesundheitseinrichtungen gegen Corona geimpft sein müssen. © Symbolfoto/picture alliance

Kreis Gütersloh. Seit einem Vierteljahr gilt, dass sämtliche Arbeitskräfte in Gesundheitseinrichtungen gegen Corona geimpft sein müssen. Dazu gehören zum Beispiel Pflegeheime, Krankenhäuser und Arztpraxen. Mitte März mussten die Leitungen dieser Einrichtungen örtlichen Gesundheitsämtern melden, wenn Beschäftigte keinen Impf- beziehungsweise Genesenen-Nachweis vorgelegt haben. In Hamburg beispielsweise ist daraufhin bereits zwei ungeimpften Beschäftigten verboten worden, ihre Einrichtung weiter zu betreten. Die einrichtungsbezogene Impfpflicht beschäftigt auch die Gütersloher Kreisverwaltung.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
1 Kommentar

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.