BielefeldBielefelderin (17) vermisst: Vater wehrt sich gegen schwere Vorwürfe

Die Jesidin Zhinwar M. ist spurlos verschwunden - ein Mordermittler glaubt nicht, dass das Mädchen lebend wieder auftaucht. Jetzt gibt es neue Aussagen.

Jens Reichenbach

Gesucht: Wer hatte mit Zhinwar M. seit dem 9. April Kontakt? - © Polizei
Gesucht: Wer hatte mit Zhinwar M. seit dem 9. April Kontakt? © Polizei

Bielefeld. Das Verschwinden der 17-jährigen Jesidin Zhinwar M. hat in Bielefeld für große Aufregung gesorgt. Seit dem 25. April ist sie spurlos verschwunden, seit dem 1. Juni sucht eine Mordkommission der Bielefelder Polizei ein Lebenszeichen von ihr, seit Donnerstag stehen ihr Vater und weitere Familienangehörige als Beschuldigte unter Verdacht, an dem Verschwinden oder sogar am Tod der Jugendlichen beteiligt zu sein. Nun setzt sich erstmals der Vater gegen die Vorwürfe der Ermittlungsbehörden zur Wehr – indirekt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen