RegionBrutaler Vorfall: Mann prügelt gehbehinderten Bielefelder ins Krankenhaus

Mit roher Gewalt geht der offenbar skrupellose Mann auf den Bielefelder los, der mit einem Rollator unterwegs ist - wegen eines Handys.

Jens Reichenbach

Der Polizeibericht liest sich ungewöhnlich brutal. - © Symbolfoto
Der Polizeibericht liest sich ungewöhnlich brutal. © Symbolfoto

Bielefeld. Mit erheblicher Gewalt ist ein Handyräuber am Freitag, 20. Mai, auf einen Bielefelder Senioren losgegangen. Wie die Polizei mitteilte, ging es dem Täter bei seinem Überfall um die Tasche des Passanten. Der Bielefelder musste anschließend zur Behandlung seiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Unbekannte schlug den Kopf des Bielefelders unvermittelt gegen die Scheibe. - © Symbolfoto: pixabay / Creative Commons
Der Unbekannte schlug den Kopf des Bielefelders unvermittelt gegen die Scheibe. (© Symbolfoto: pixabay / Creative Commons)

Der Bielefelder hatte zuvor im Apple-Store an der Herforder Straße (nahe Paulusstraße) ein „alpingrünes" Smartphone der Marke „iPhone 13 Pro" gekauft und in seiner braunen Tasche verstaut. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fuhr der Mann, der auf einen Rollator angewiesen ist, nach Brackwede zur Gotenstraße Ecke Germanenstraße. Gegen 14.25 Uhr stellte er seinen Rollator vor einem Mehrfamilienhaus an der Gotenstraße ab und machte sich auf zum Hauseingang.

Der Ausgeraubte kam mit Kopfverletzungen ist Krankenhaus

Plötzlich stand ein Mann hinter ihm, der sofort „den Kopf des Seniors mit Gewalt gegen eine neben der Haustür befindliche Glasscheibe schlug und ihm die braune Umhängetasche entriss", heißt es im Polizeibericht. Der Angegriffene musste mit Kopfverletzungen in einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Lesen Sie auch: Massenschlägerei mit Waffen: Sechs Männer attackieren sich in Meller Disco

Der skrupellose Räuber flüchtete mit der Beute. Die Tasche warf er später am Fußweg zwischen Stadtring und Westfalenstraße in einen Garten. Das wertvolle Handy behielt er. Die Kripo geht davon aus, dass das Opfer bereits an der Herforder Straße ins Visier des Täters geriet und von ihm bis nach Brackwede verfolgt wurde.

Wer hat den Täter vorm Apple-Store, in der Bahn oder in Brackwede bemerkt?

Nun suchen die Ermittler den Täter (25 Jahre, kurze, braune Haare, südländisches Aussehen), der braune Kleidung trug, sowie Zeugen, die an der Herforder Straße, in den öffentlichen Verkehrsmitteln, an der Gotenstraße sowie auf dem Fußweg zwischen Westfalenstraße und Stadtring Verdächtiges in dem Fall beobachtet haben.

Hinweise an das Kriminalkommissariat 14 der Polizei unter Tel. (05 21) 54 50.