GüterslohMessie-Haushalt in Gütersloh entdeckt: Mieterin kurzerhand ausgesperrt

"Einer muss hier jetzt handeln", sagt Jochen Weithöner und begeht Rechtsbruch, um die Behörden und die Öffentlichkeit gezielt aufmerksam zu machen. Er fordert Hilfe für seine Mieterin. Und für sich selbst.

Jeanette Salzmann

Fassungslos steht Jochen Weithöner im Müll. Das Betreten der Wohnung hat er mit Zeugen dokumentiert. - © rr
Fassungslos steht Jochen Weithöner im Müll. Das Betreten der Wohnung hat er mit Zeugen dokumentiert. © rr

Gütersloh. Erst kamen die Mietzahlungen unregelmäßig, seit Februar gar nicht mehr. Deshalb tat Jochen Weithöner das, was man als erfahrener Vermieter mehrerer Objekte tut und veranlasste eine Räumungsklage. Die läuft. Derweil schaffte Weithöner jedoch Fakten. Am 8. Mai tauschte er in Abwesenheit seiner Mieterin die Schlösser zur Wohnung in der Friedenstraße und sperrte Veronika Z. (Name geändert) aus. Seither steht sie vor verschlossener Tür und kommt weder in ihre Wohnung, noch an ihr Eigentum.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.