RegionAlarm bei Gerry Weber: Hälfte des Grundkapitals verloren

Wegen roter Zahlen muss der Konzern aus Halle jetzt eine Hauptversammlung einberufen. Das operative Geschäft sei aber nicht gefährdet, teilt der Vorstand mit.

Martin Krause

Models präsentieren Mode von Gerry Weber. Die Coronakrise hat dem Konzern aus Halle zugesetzt. - © Gerry Weber
Models präsentieren Mode von Gerry Weber. Die Coronakrise hat dem Konzern aus Halle zugesetzt. © Gerry Weber

Halle. Alarmsignal vom Modekonzern Gerry Weber in Halle: Der Vorstand habe bei der Prüfung des Jahresabschlusses für 2021 festgestellt, dass ein Verlust in Höhe von 5,1 Millionen Euro erlitten wurde. Dadurch habe sich ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals ergeben, teilte das börsennotierte Unternehmen mit. Nach den Vorschriften des Aktiengesetzes sei nun unverzüglich eine Hauptversammlung einzuberufen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.