RegionDas große Zählen startet: Warum ab jetzt Haushalte im Kreis befragt werden

Madline Wittenbrink managt bei der Kreisverwaltung in Gütersloh die Volkszählung. Was Bürger wissen müssen, wenn es ab dem 15. Mai losgeht.

Anja Hustert

Wer zur Volkszählung an die Haustür kommt, kann sich ausweisen. Madline Wittenbrink, Leiterin des Zensus-Teams beim Kreis, zeigt das Dokument. - © Andreas Frücht
Wer zur Volkszählung an die Haustür kommt, kann sich ausweisen. Madline Wittenbrink, Leiterin des Zensus-Teams beim Kreis, zeigt das Dokument. © Andreas Frücht

Kreis Gütersloh. Na, hatten Sie auch schon eine Karte von einem Interviewer im Briefkasten? Ab 15. Mai beginnt im Kreis Gütersloh die EU-weite Bevölkerungszählung. "32.491 Personen werden im Kreis befragt", sagt Madline Wittenbrink. Sie muss es wissen. Die 33-Jährige ist beim Kreis Gütersloh für den Zensus 2022 zuständig. "Projektarbeit finde ich spannend", sagt die Mutter von drei Kindern (neun, sieben und drei Jahre). Zuletzt war sie im Gesundheitsamt tätig, davor in der Kita-Planung.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Nur für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • OWL 2022

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.