Ukraine-KriegDiese Produkte könnten demnächst nicht mehr Bio sein

Was es bedeuten würde, wenn Bio-Landwirte konventionell füttern.

Mareike Köstermeyer

Auch Eier betroffen: Sollten Bio-Landwirte auf konventionelle Futtermittel umsteigen müssen, entsprächen ihre Erzeugnisse nicht mehr den Bio-Richtlinien. - © Symbolbild: Pixabay
Auch Eier betroffen: Sollten Bio-Landwirte auf konventionelle Futtermittel umsteigen müssen, entsprächen ihre Erzeugnisse nicht mehr den Bio-Richtlinien. © Symbolbild: Pixabay

Bielefeld. Der Krieg in der Ukraine hat zahlreiche Auswirkungen auch auf das Leben in Deutschland. Während einige bereits unmittelbar zu sehen und zu spüren sind, werden andere Folgen erst mit der Zeit sichtbar werden. Die Ukraine und auch Russland zählen zu den wichtigsten Getreideproduzenten, weswegen der Getreidepreis schon jetzt in die Höhe geschossen ist. Doch die Ukraine gehört auch zu den wichtigsten Produzenten für ökologische Tier-Futtermittel. In dieser Hinsicht könnte der Krieg späte Folgen nach sich ziehen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Spar-Aktion

5 € 9,90 € / Monat
  • 12 Monate alle Artikel lesen – rund 50 % Rabatt

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.