Hoher Speiseöl-PreisOWL-Wirte verzweifelt: Fliegen Pommes von der Speisekarte?

Rund das Doppelte zahlen Gastronomen derzeit für den Liter Öl - wenn sie es überhaupt noch ergattern. Weiteren wichtigen Gastro-Produkten droht ebenfalls die Knappheit.

Anneke Quasdorf

Viele lieben Pommes. Durch die Speiseöl-Preise droht ihnen aber das Aus auf Speisekarten. - © CC0 Pixabay
Viele lieben Pommes. Durch die Speiseöl-Preise droht ihnen aber das Aus auf Speisekarten. © CC0 Pixabay

Bielefeld/Herford/Paderborn. Seit Wochen steigen die Preise beim Speiseöl – wenn es denn überhaupt noch zu haben ist. Für die Betreiber von Fastfood-Restaurants ist die Lage langsam nicht mehr nur angespannt, sondern verzweifelt. Denn vor allem die allseits beliebten Pommes werden derzeit zum absoluten Minusgeschäft. Auch Gastronomen in OWL überlegen deshalb, sie von der Karte zu streichen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.