RegionA33: Sperrungen der Ausfahrten Bielefeld-Zentrum und Paderborn

veröffentlicht

Wer am MIttwoch über die A33 nach Paderborn fährt, muss mit Verzögerungen rechnen. - © Niklas Tüns
Wer am MIttwoch über die A33 nach Paderborn fährt, muss mit Verzögerungen rechnen. © Niklas Tüns

Bielefeld/Steinhagen/Paderborn. Pendler aufgepasst: Die Autobahn Westfalen repariert zwei Anschlussstellen auf der A33. An der Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum werden die Schutzplanken saniert. Dafür muss die Ausfahrt in Fahrtrichtung Osnabrück von Montag (4.4.) ab 20 Uhr bis Dienstag (5.4.) um 5 Uhr gesperrt werden. Eine Umleitung über Schilder mit rotem Punkt ist eingerichtet.

Sie führt über die nachfolgende Anschlussstelle Steinhagen, wo Verkehrsteilnehmer ab- und auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite wieder Richtung Bielefeld-Zentrum auffahren können. Rettungskräfte im Einsatz können die gesperrte Anschlussstelle jederzeit passieren.

Weitere Sperrung in Paderborn

Außerdem repariert die Autobahn Westfalen auf der A33 in der Anschlussstelle Paderborn-Zentrum ein Verkehrsschild. Dafür muss die Ausfahrt in Fahrtrichtung Brilon am Mittwoch (30.3.) in der Zeit von 9 bis 16 Uhr gesperrt werden.

Eine Umleitung ist über Schilder mit rotem Punkt eingerichtet. Sie führt über die nachfolgende Anschlussstelle Paderborn-Mönkeloh, wo der Verkehr wenden und auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite wieder Richtung Paderborn-Zentrum auffahren kann.

Rettungskräfte im Einsatz können die gesperrte Anschlussstelle auch hier jederzeit passieren.

Lesen Sie auch: Verwirrung bei Autofahrern: Trotz Verbots parken viele auf dem Kirchplatz | HK+

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.