SpengeNaturschützer kaufen fußballfeldgroßes Grundstück: Was sie damit vorhaben

NABU übernimmt in Lenzinghausen ein Grundstück in Größe eines Fußballfeldes und lässt die Pflanzen und Tiere dort leben, wie sie es möchten. Verlassene Spechthöhlen sind von existenzieller Bedeutung für viele Höhlenbewohner.

Andreas Sundermeier

Freyja und Friedhelm Diebrok kümmern sich um die Natur. In einem - jetzt vom NABA gekauften - Waldstück in Lenzinghausen wollen sie, dass die Natur die Gelegenheit bekommt, sich um sich selbst zu kümmern. - © Andreas Sundermeier
Freyja und Friedhelm Diebrok kümmern sich um die Natur. In einem - jetzt vom NABA gekauften - Waldstück in Lenzinghausen wollen sie, dass die Natur die Gelegenheit bekommt, sich um sich selbst zu kümmern. © Andreas Sundermeier

Spenge. Friedhelm Diebrok und seine Frau Freyja kümmern sich um die Natur; um Tiere, um Bäume um Sträucher. Und da die Natur nicht an der Grenze zu den Gärten Halt macht, müssen sie sich manchmal einige Fragen anhören. "Hier fällt tonnenweise Laub an", sagt eine Dame, "was wollen Sie denn damit machen und räumen Sie das weg?" Ein Herr fragt nach: "Wie wollen Sie denn sicherstellen, dass keine Bäume mehr auf das Grundstück fallen?" Die beiden Kreis-Vorsitzenden des Naturschutzbundes Deutschland hatten vorher im Gespräch mit den beiden besorgten Grundstücksinhabern erklärt, dass der NABU im Kreis Herford das benachbarte Waldgrundstück gekauft habe.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.