Verbot in SammelunterkünftenUmgang mit Flüchtlingstieren schafft Leid und neue Probleme

In den Unterkünften des Landes ist Tierhaltung verboten. Doch eine erneute Trennung ist Mensch und Tier nach Ansicht von Experten nicht zuzumuten. Außerdem gibt es bislang keine Regelung, wer die Kosten für die Versorgung der Vierbeiner übernimmt.

Anneke Quasdorf

Viele Flüchtlinge bringen ihre Haustiere mit. In deutschen Unterkünften sind diese aber verboten. Das schafft viel Leid und viele Probleme. - © picture alliance / NurPhoto
Viele Flüchtlinge bringen ihre Haustiere mit. In deutschen Unterkünften sind diese aber verboten. Das schafft viel Leid und viele Probleme. © picture alliance / NurPhoto

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € 118,80 € / Jahr
  • Ein Jahr lang alle Artikel lesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.