Angst-Raum BahnhofReportage: So furchtbar kann eine Zugfahrt in OWL für eine Frau sein

Bahnhöfe gelten als Angst-Räume. Doch was steckt hinter diesem unbestimmten Begriff? Der Erfahrungsbericht von einer Zugfahrt von Bielefeld nach Löhne gibt Aufschluss.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Blick in die Finsternis: Der Bahnhof in Löhne wird aktuell umgebaut, doch noch ist die Atmosphäre beklemmend, vor allem für Fahrgäste, die abends unterwegs sind. - © Carolin Nieder-Entgelmeier
Blick in die Finsternis: Der Bahnhof in Löhne wird aktuell umgebaut, doch noch ist die Atmosphäre beklemmend, vor allem für Fahrgäste, die abends unterwegs sind. © Carolin Nieder-Entgelmeier

Bielefeld/Löhne. Gewalt, Diebstahl, Drogenhandel und Vandalismus. Bahnhöfe sind in vielen deutschen Städten Kriminalitätshotspots. Doch auch dann, wenn die Polizei nicht regelmäßig anrücken muss, gelten Bahnhöfe als Angst-Räume, bestimmt von Dunkelheit und Unsicherheit.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.