Testverordnung geändertWer darf und wer muss? Neue Regeln für PCR-Tests in NRW

Das Landesgesundheitsministerium hat neben der Schutz- auch die Testverordnung geändert. Sie greift neuen Regeln auf Bundesebene vor. Die Warn-App ist jetzt kein Faktor mehr.

Es hat weiter jeder Anspruch auf einen PCR-Test. Doch die Voraussetzungen haben sich leicht geändert. - © Pixabay
Es hat weiter jeder Anspruch auf einen PCR-Test. Doch die Voraussetzungen haben sich leicht geändert. © Pixabay

Düsseldorf. Das Land NRW hat einige Regeln rund um die in der Omikron-Welle knappen PCR-Tests neu formuliert. Das betrifft laut der neuen Corona-Test- und Quarantäneverordnung sowohl die Frage, wann man Anspruch auf einen PCR-Test hat, als auch die Frage nach dem Freitesten aus der Quarantäne.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.