Mobbing unter SchülernHilferuf per Handy aus der Schultoilette: Mädchen (10) bedroht

Grundschulkind flüchtet in panischer Angst nach einem Streit vor Mitschülern. Wie dramatisch ist die Situation wirklich? Experten der Schulberatung ordnen den Fall ein - und geben Tipps für Widerstandskraft in Krisenzeiten.

Ivonne Michel

- © CC0 Pixabay
© CC0 Pixabay

Bielefeld. Was wäre passiert, wenn seine Tochter die Mutter nicht sofort erreicht hätte, damit sie die Schulleitung verständigen konnte, fragt ein aufgebrachter Vater. Die Viertklässlerin einer Bielefelder Grundschule sei nach einer Diskussion in der Klasse in der Pause von mehreren Mitschülern massiv bedroht und auf dem Schulhof verfolgt worden. Sie habe sich gerade noch in die Schultoilette retten, die Tür verriegeln und in panischer Angst ihre Mutter anrufen können. Zum Glück habe sie ihr Handy dabeigehabt. Der Vater spricht von Mobbing, Hetzjagd und Verletzung der Aufsichtspflicht, die Schulleiterin sieht das etwas anders. Aber das Thema werde sehr ernst genommen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.