Kreis GüterslohInzidenz über 500, kaum Infizierte im Krankenhaus: Ist Omikron harmloser?

Vor einem Jahr war die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern viermal so hoch wie jetzt. Trotz steigender Inzidenzen müssen nur wenig Infizierte auf den Intensivstationen behandelt werden. Die Ruhe vor dem Sturm?

Lena Vanessa Niewald

- © CC0 Pixabay
© CC0 Pixabay

Kreis Gütersloh. 20 Corona-Infizierte werden aktuell in den vier Krankenhäusern im Kreis Gütersloh behandelt. Drei von ihnen liegen auf der Intensivstation und müssen auch beatmet werden. Zum Vergleich: Vor einem Jahr war die Zahl der Patienten in den Krankenhäusern viermal, die der beatmeten fünfmal so hoch wie jetzt. Während die Inzidenz aktuell immer weiter ansteigt und mittlerweile bei über 500 liegt, scheint das zumindest derzeit noch keine extremen Auswirkungen auf die Hospitale zu haben. Die Ruhe vor dem Sturm?

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Nur für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • OWL 2022

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.