Region422 neue Corona-Fälle am Freitag - Inzidenz macht erneut großen Sprung

Deutschlandweit meldete das RKI am 14. Januar erstmals mehr als 90.000 Corona-Infektionen an einem Tag. Ein Rekordwert, der sich auch in den aktuellen Zahlen im Kreis Gütersloh widerspiegelt.

veröffentlicht

Der Kreis Gütersloh meldet 422 neue Fälle am 14. Januar. - © Kreis Gütersloh
Der Kreis Gütersloh meldet 422 neue Fälle am 14. Januar. © Kreis Gütersloh

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 14. Januar, 0 Uhr, 37.830 (13. Januar: 37.408) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 422 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 14. Januar laut RKI 435,3 (13. Januar: 415,0).

Lesen Sie auch: Corona-Ausbruch in Versmolder Altenheim |HK+ 

Versmold hat kreisweit die höchste Sieben-Tage-Inzidenz. - © Kreis Gütersloh
Versmold hat kreisweit die höchste Sieben-Tage-Inzidenz. (© Kreis Gütersloh)

Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 26 Patienten (13. Januar: 32) stationär behandelt. 6 von ihnen (13. Januar: 4) müssen auf der Intensivstation behandelt werden, 3 von ihnen werden auch beatmet (13. Januar: 3). Seit Beginn der Pandemie sind 397 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

Info
Der Kreis Gütersloh hat seine tägliche Pressemitteilung zur Pandemie angepasst. Entfallen werden künftig die beiden Positionen "Genesene" und "aktive Fälle", jeweils mit tagesaktuellem Wert und Vortagswert. Hintergrund: In den Datenbeständen sind Fehler enthalten, die sich über einen längeren Zeitraum kumulieren – zuletzt lag die veröffentlichte Zahl der aktiven Fälle um eine dreistellige Zahl zu hoch, während die Zahl der bestätigten Fälle korrekt dargestellt wurde.

Wichtig ist zu betonen, dass es sich um ein statistisches Problem handelt – die Fälle der Infizierten sind selbstverständlich bearbeitet, die Menschen längst aus der Quarantäne erlassen. Das entsprechende Häkchen in der Datenbank war nicht gemacht und damit diese Statistik nicht korrekt. Aus Ressourcengründen hat der Kreis Gütersloh sich entschlossen, die Daten zu komprimieren.
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.