Schon vor dem fünften MonatExperten fordern frühere Booster-Impfung - geht das in OWL überhaupt?

Die Ständige Impfkommission empfiehlt eine Booster-Impfung ab dem fünften Monat nach Grundimmunisierung. Immer mehr Experten raten aber zur Schnelligkeit beim Boostern - ohne Rücksicht auf Fristen.

Larissa Kirchhoff

Deutschlands Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt, dass eine Auffrischimpfung in der Regel im Abstand von sechs Monaten zur letzten Impfstoffdosis der Grundimmunisierung erfolgen soll. - © CC0 Pixabay
Deutschlands Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt, dass eine Auffrischimpfung in der Regel im Abstand von sechs Monaten zur letzten Impfstoffdosis der Grundimmunisierung erfolgen soll. © CC0 Pixabay

Bielefeld. Anfangs waren es sechs Monate, jetzt nur noch fünf - die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) hat die Frist der Grundimmunisierung bis zur Verabreichung einer Booster-Impfung verkürzt. Jetzt rät Virologe Christian Drosten in der ARD angesichts der raschen Verbreitung der Omikron-Variante sogar zu noch schnelleren Auffrischungsimpfungen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.