Täter aus Halle?Autofahrer flüchtet nach nächtlicher Karambolage und hinterlässt Spuren

Jens Reichenbach

Der Mann rammte nicht nur auf mehreren Metern einen Zaun, er montierte auch die Kennzeichen von seinem Wagen ab und verschwand. - © Symbolfoto: picture alliance
Der Mann rammte nicht nur auf mehreren Metern einen Zaun, er montierte auch die Kennzeichen von seinem Wagen ab und verschwand. © Symbolfoto: picture alliance

Bielefeld/Halle. Die Polizei sucht einen Autofahrer, der in der Nacht auf Samstag, 13. November, einen Zaun an der Stadtheider Straße gerammt hatte. Der Fahrer oder die Fahrerin ließ den total beschädigten Unfallwagen anschließend zurück. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Laut Polizeibericht meldeten Zeugen gegen 0.40 Uhr die Fahrerflucht an der Stadtheider Straße auf Höhe Bernhard-Mosberg-Straße. Vor Ort trafen die Beamten auf den zurückgelassenen, dunkelblauen Ford Fiesta, der entgegen der Fahrtrichtung auf dem Gehweg liegen geblieben war. Außerdem war der Zaun an der Stelle über mehrere Meter hinweg sichtbar beschädigt.

Links zum Thema
Täter überfällt Mann mit Eisenstange und leistet sich wilde Verfolgungsjagd | HK+

Im Fußraum lag die nächste Spur

Der Verursacher hatte offenbar die Kennzeichen des Wagens entfernt, allerdings konnten die Beamten an der Windschutzscheibe die Umweltplakette erkennen, worauf das amtliche Gütersloher-Kennzeichen ablesbar war. Doch das war nicht der einzige Fehler: Im Fußraum des Fahrzeugs lag noch ein Personalausweis des 26-jährigen Halters des Wagens aus Halle. Am Fiesta entstand Totalschaden, am Zaun entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass der Wagen zwischen 20 und 0.40 Uhr in der Stadt unterwegs war. Das Verkehrskommissariat 1 der Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zum Unfall und den möglichen Insassen des Fiestas unter Tel. (05 21) 54 50.