HalleSchuld an hoher Inzidenz? Kreis hat die schlechteste Impfquote in ganz OWL

Heiko Kaiser

Noch immer sind zu viele Menschen im Kreis Gütersloh nicht gegen das Coronavirus geimpft. - © Symbolfoto Pixabay
Noch immer sind zu viele Menschen im Kreis Gütersloh nicht gegen das Coronavirus geimpft. © Symbolfoto Pixabay

Kreis Gütersloh. Die Inzidenz im Kreis Gütersloh steigt weiter. Mit 247 Infektionen pro 100.000 Einwohner verzeichnet der Kreis den zweithöchsten Wert aller Kommunen im Land Nordrhein Westfalen. Nur Leverkusen (250) hat derzeit im Verhältnis zur Einwohnerzahl mehr Infektionen aufzuweisen. Was sind die Gründe für diese Entwicklung? Einen möglichen Hinweis darauf liefern die Impfzahlen. Bundesweit sind nach Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) 67,3 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Im Land Nordrhein-Westfalen liegt die Quote mit 70,8 Prozent noch dreieinhalb Prozentpunkte höher. Und der Kreis Gütersloh?

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot abschließen

1,00 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Ein Jahr HK+ lesen und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • günstiger Festpreis

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
1 Kommentar

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.