RegionStadt Bielefeld will Tiny-House-Siedlungen möglich machen

Die Stadt hat zehn Flächen untersucht, die für Tiny-House-Siedlungen oder mehrere Einzelhäuser in Frage kommen könnten.

Sylvia Tetmeyer

So können Tiny-Häuser aussehen. - © CC0 Pixabay
So können Tiny-Häuser aussehen. © CC0 Pixabay

Bielefeld. Minihäuser erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Im Kreis Gütersloh gibt es in einigen Kommunen schon konkrete Pläne, um spezielle Baugebiete für Tiny-Houses auszuweisen. Auch in Bielefeld tut sich was. Im vergangenen Jahr signalisierten die Politiker großes Interesse an Konzepten, die es Fans von kleinen Häusern ermöglicht, auf minimalem Raum zu wohnen. Die Verwaltung hat inzwischen rund zehn Flächen untersucht. „Wir führen zurzeit sehr konstruktive Gespräche mit dem Tiny-House-Verein", sagt Barbara Sißmann vom Bauamt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.