Kreis GüterslohWegen Ischgl und Tönnies? Viele Corona-Patienten im Kreis über 50 Jahre alt

Neue Zahlen des Statistischen Landesamtes geben Aufschluss darüber, wer im vergangenen Jahr wegen oder mit Corona in Krankenhäusern behandelt wurde. Eine Gruppe fällt neben den alten Patienten auf.

Max Maschmann

Das Klinikum Gütersloh hat nun erklärt, ob sich die Zahlen des Statistischen Landesamtes mit den Eindrücken des ersten Corona-Jahres decken. - © Symbolbild Picture Alliance
Das Klinikum Gütersloh hat nun erklärt, ob sich die Zahlen des Statistischen Landesamtes mit den Eindrücken des ersten Corona-Jahres decken. © Symbolbild Picture Alliance

Kreis Gütersloh. 765 Menschen aus dem Kreis Gütersloh sind im vergangenen Jahr wegen oder mit einer Corona-Infektion stationär in Krankenhäusern behandelt worden, die meisten von ihnen (191) waren 80 Jahre oder älter. Das geht aus aktuellen Zahlen hervor, die das Statistische Landesamt nun vorgelegt hat. Demnach waren 2020 in NRW 40.648 Patienten mit oder wegen einer Corona-Infektion in Krankenhäusern untergebracht. Die Zahlen basieren auf der fallpauschalenbezogenen Krankenhausstatistik.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot abschließen

1,00 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Ein Jahr HK+ lesen und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • günstiger Festpreis

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.