Kreis GüterslohSchock in der Nacht: Böller explodiert in Grillfleischautomat

Ein unbekannter Mann schmeißt mitten in der Nacht einen Knallkörper in den Automaten der Fleischerei Berenbrinker und richtet "enormen Schaden" an. Es ist nicht das erste Mal, dass Vandalen dort zuschlagen.

Lena Vanessa Niewald

Der explodierte Knallkörper löste eine enorme Rauchentwicklung an dem Grillfleischautomaten an der Gütersloher Straße in Verl aus.  - © Symbolfoto/picture alliance
Der explodierte Knallkörper löste eine enorme Rauchentwicklung an dem Grillfleischautomaten an der Gütersloher Straße in Verl aus.  © Symbolfoto/picture alliance

Verl. Schock mitten in der Nacht: Ein bislang unbekannter Mann schmeißt einen Böller in den Grillfleischautomaten der Familie Berenbrinker an der Gütersloher Straße in Verl. Der Knallkörper explodiert, der Automat fängt an zu qualmen. Nachbarn werden von dem lauten Geräusch aufmerksam. Schlimmeres kann zwar verhindert werden, "enormen Schaden", hat der Täter aber trotzdem angerichtet, berichtet Betreiber Ulrich Berenbrinker am jetzt auf NW-Nachfrage.

Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht zu Mittwoch gegen vier Uhr. Der Täter konnte entkommen. Auf ihrem privaten Facebook-Profil hat die Schwester des Betreibers deshalb jetzt einen Aufruf gestartet - in der Hoffnung, dass möglicherweise irgendjemand in der Umgebung etwas beobachtet oder bemerkt hat. "Bitte helft uns und meldet euch bei mir. Ich danke euch im Voraus", schreibt sie dort. Auf den Videos könne man vage das Logo des Fußballvereins Borussia Dortmund erkennen. Familie Berenbrinker hat bereits eine Anzeige bei der Polizei Gütersloh gestellt

Links zum Thema
Spontan Lust auf Grillen? Hier finden Sie in OWL Automaten mit Grillfleisch | HK+

"Ich musste die Produkte wegschmeißen"

Es ist tatsächlich nicht das erste Mal, dass der Automat beschädigt wurde. "Erst vor ein paar Tagen haben welche versucht, den Automaten aufzubrechen", so Berenbrinker. Zum Glück ohne Erfolg. Drei bis vier Mal pro Jahr werde das Gerät mindestens Ziel von Vandalen. Bereits im Sommer berichtete der Firmenchef, dass Unbekannte vor einiger Zeit ein Kellergitter in den Automaten geschmissen und die Scheibe dadurch zerstört hatten. "Zum Glück mussten wir den Automaten nicht komplett austauschen, sondern konnten ihn reparieren."

Dieses Glück im Unglück hat er dieses Mal vermutlich wieder. "Ich musste die Produkte natürlich alle wegschmeißen, aber bislang wird mir nur ein Fehler bei der Lichtschranke angezeigt. Mal schauen, ob und wie wir den behoben bekommen."

Hinweise an Familie Berenbrinker: (0 52 46) 92 50 10

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.