RegionEnde der Maskenpflicht: So reagieren Ärzte, Lehrer, Schüler und Eltern

NRW plant ab dem 2. November Erleichterungen im Unterricht für alle Schulformen. Wissenschaftler und Schülervertreter kritisieren die Pläne scharf, viele Ärzte, Lehrer und Eltern befürworten sie hingegen.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Derzeit müssen Schüler in NRW Masken im Unterricht tragen. Diese Pflicht soll bald enden. - © picture alliance
Derzeit müssen Schüler in NRW Masken im Unterricht tragen. Diese Pflicht soll bald enden. © picture alliance

Düsseldorf/Bielefeld. Die 2,5 Millionen Schüler in NRW werden ab dem 2. November wieder ohne Maske am Unterricht teilnehmen können. Wenn es das Infektionsgeschehen zulässt, will die Landesregierung die Maskenpflicht im Unterricht beenden.Während das Robert-Koch-Institut sowie andere Wissenschaftler die Bundesländer für ihr "verfrühtes" Vorgehen kritisieren und vor einer Verschlechterung der Infektionslage warnen, reagieren Ärzte, Lehrer, Schüler und Eltern sehr unterschiedlich auf die anstehenden Lockerungen. Das ist die Reaktionen aus der Region:

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.