RegionGewitter mit Starkregen in OWL erwartet

Am Dienstagabend werden in Ostwestfalen-Lippe örtliche Gewitter erwartet. Lokal kann es auch zu Hagel und stürmischen Böen kommen.

Juliet Ackermann

Lokal kann das Gewitter auch kräftiger ausfallen. - © Pixabay (Symbolfoto)
Lokal kann das Gewitter auch kräftiger ausfallen. © Pixabay (Symbolfoto)

Bielefeld. In NRW werden ab dem frühen Dienstagabend aus dem Südwesten aufkommende Schauer und örtliche Gewitter erwartet. In der Nacht und am Mittwoch soll es dann viel regnen. Lokal seien Unwetter und Starkregen mit 15 bis 25 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit wahrscheinlich, kündigt der Deutsche Wetterdienst (DWD) an.

Niederschlagsmengen um 30 Liter pro Quadratmeter

Vereinzelt seien sogar Niederschlagsmengen um 30 Liter pro Quadratmeter, kleinkörniger Hagel sowie stürmische Böen mit 60 bis 70 Stundenkilometer nicht ausgeschlossen. Eine Unwetterwarnung hat der DWD bislang jedoch nicht herausgegeben.

Die Temperaturen liegen nach Angaben des DWD zwischen 20 und 24 Grad. In der Nacht zum Donnerstag ziehen die Schauer und Gewitter ab. Der Donnerstag dürfte deswegen weitgehend trocken und sonnig werden, so eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes.

Meteorologe Föst: Kein typisches Herbstwetter in Sicht

In OWL können Unwetter am Dienstag lokal "auch kräftiger ausfallen", sagt der Lübbecker Meteorologe Friedrich Föst. Die genaue Stärke des Unwetters lasse sich allerdings erst kurz vor dem Auftreten vorhersagen. Föst schätzt, dass es aufgrund der Regenmassen unter Umständen erneut zu Überflutungen kommen könnte, wie es in der vergangenen Woche der Fall war. In Bielefeld etwa waren Abwassersysteme übergelaufen, Unterquerungen des Ostwestfalendamms standen unter Wasser, und die Feuerwehr musste zahlreiche Keller leerpumpen.

Die gute Nachricht: Trotz des wiederholten Starkregens geht der Lübbecker Meterologe davon aus, dass der Spätsommer mit seinen angenehm warmen Temperaturen weiter anhält. "Vom typischen Herbstwetter ist noch nichts zu spüren und zu sehen", sagt Föst.

Temperaturen im Durchschnitt noch bei 25 Grad

Während die Temperaturen in OWL am Dienstag im Durchschnitt noch bei 25 Grad liegen, darunter Paderborn und Gütersloh, kühlen sie bis Donnerstag vorerst auf 18 Grad, zum Beispiel in Höxter, ab. In Detmold werden nur noch 17 Grad erwartet. Zugleich ziehen die Wolken zu.

Lesen Sie auch: «Nicholas» erreicht als Hurrikan Texas
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.