RegionVor seinem Sohn (9): Betrunkener Vater wird Polizisten gegenüber aggressiv

Während des gesamten Einsatzes leistete der Gütersloher erheblichen Widerstand und trat um sich. Sein Repertoire an Beleidigungen und brutalen Drohungen nahm kein Ende.

veröffentlicht

Die Nacht verbrachte der 37-Jährige im Polizeigewahrsam (Symbolbild). - © Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
Die Nacht verbrachte der 37-Jährige im Polizeigewahrsam (Symbolbild). © Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Gütersloh (HK). Solche Einsätze hat die Polizei nicht jeden Tag: Am Donnerstagabend (09.09.) gegen  21.40 Uhr meldeten mehrere Zeugen einen lautstarken Streit am Bäckerkamp in Gütersloh.

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses trafen die Beamten auf zwei sehr aufgebrachte Männer und einen 9-jährigen Jungen. Es stellte sich heraus, dass die offensichtlich alkoholisierten Männer vor den Augen des Kindes in Streit geraten waren. An den Streit schloss sich eine handfeste Auseinandersetzung an. Beide Männer erlitten dabei leichte Verletzungen.

"Erschreckend brutale Drohungen" gegenüber der Polizei

Um der äußerst aggressiven Situation ein Ende zu setzen, wurde dem 34-jährigen Besucher der Wohnung ein Platzverweis erteilt. Der 37-jährige Bewohner beruhigte sich vor Ort jedoch auch danach überhaupt nicht. Er äußerte sich gegenüber den Anwesenden sehr beleidigend und war überhaupt nicht zugänglich, wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung erkläört.

Zur Verhinderung weiterer Straftaten beabsichtigten die eingesetzten Polizisten den 37-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen. Die Gewahrsamsfähigkeit wurde im Anschluss durch einen Arzt im Krankenhaus festgestellt. Während des gesamten Einsatzes - im Krankenhaus, auf der Fahrt im Streifenwagen und anschließend im Polizeigewahrsam  - leistete der Gütersloher erheblichen Widerstand. Er trat um sich und sperrte sich gegen sämtliche Maßnahmen. Ebenso nahmen seine "unfassbaren Beleidigungen" und "erschreckend brutalen Drohungen" gegenüber den Polizeibeamten kein Ende, so der Pressevertreter der Polizei.

Lesen Sie auch: Wer saß am Steuer? Steinhagenerin bei Unfall schwer verletzt | HK+

Der 9-jährige Junge wurde in Absprache mit dem Jugendamt an die Mutter übergeben. Die Nacht verbrachte der 37-jährige Vater anschließend im Polizeigewahrsam. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.