Kreis GüterslohCorona-Neuinfektionen im Kreis Gütersloh: Jetzt trifft es die Jüngeren

Das Coronavirus schlägt anders als im Vorjahr nun besonders bei den jüngeren Altersgruppen zu. Rund um dem Schulstart zeigt sich, wen es vor allem erwischt.

Irja Most

Verstärkt bei Kindern und Jugendlichen gibt es derzeit Ansteckungen mit dem Coronavirus im Kreis Gütersloh. Erst wer zwölf Jahre alt ist, erhält eine Impfung. - © picture alliance / Laci Perenyi
Verstärkt bei Kindern und Jugendlichen gibt es derzeit Ansteckungen mit dem Coronavirus im Kreis Gütersloh. Erst wer zwölf Jahre alt ist, erhält eine Impfung. © picture alliance / Laci Perenyi

Kreis Gütersloh. Die Zehner Hürde nahm die Sieben-Tages-Inzidenz am 16. Juli, die 50er Marke knackte sie am 13. August. Danach ging es weiter steil nach oben, am 21. August war die 100er Grenze durchbrochen. Doch wo genau spielten sich hier die Ansteckungen ab? Ein Blick in die Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) zeigt, dass besonders die jüngeren Altersklassen bis 50 Jahre von Neuinfektionen mit dem Coronavirus aktuell betroffen waren und sind. Die RKI-Statistik listet die Fälle in den jeweiligen Meldewochen nach Altersgruppen auf, sodass sich hier die Entwicklung im Einzelnen nachverfolgen lässt. Neuerdings weist das RKI auch Inzidenzen für die Altersklassen in der Meldewoche aus.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.