GüterslohLeiter des Gütersloher Impfzentrums: „Wir sollten die Erstimpfungen pushen“

Michael Hanraths, ärztlicher Leiter des Gütersloher Impfzentrums, sieht die Drittimpfung unter bestimmten Voraussetzungen als sinnvoll an. Kritik übt er an der Politik, die Empfehlungen der Fachleute nicht abwartet.

Matthias Gans

Michael Hanraths ist Leiter des Impfzentrums des Kreises Gütersloh. - © Andreas Frücht
Michael Hanraths ist Leiter des Impfzentrums des Kreises Gütersloh. © Andreas Frücht

Noch gibt es weltweit keine validen Studien darüber, ob und wann eine Auffrischungs- oder Boosterimpfung nötig ist. Dennoch haben die Gesundheitsminister der Länder beschlossen, ab September eine dritte Impfung für Menschen zu empfehlen, deren Immunabwehr schwach ist, die sehr alt und pflegebedürftig sind und deren Zweitimpfung sechs Monate zurückliegt. Woher weiß man, ob und wie schwach die Immunabwehr ist? Wird das geprüft?

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.