Großer SachschadenSelbstjustiz am Seniorenheim? Unbekannter hinterlässt tiefe Kratzer

Die Helfer eines 93-jährigen Senioren sind erzürnt. Während des Umzugs stand ihr Auto halb auf dem Gehweg. Offenbar zum Missfallen des Täters.

Jens Reichenbach

Ein tiefer Kratzer bis hinein in die Grundierung zieht sich vom hinteren Radkasten bis hinein in die hintere linke Tür. - © privat
Ein tiefer Kratzer bis hinein in die Grundierung zieht sich vom hinteren Radkasten bis hinein in die hintere linke Tür. © privat

Bielefeld. „Maximal stinkig" war der Besitzer des VW Passats, mit dem er am Sonntag, 25. Juli, Möbel seines 93-jährigen Schwiegervaters vor das Seniorenheim St. Pius am Piusweg gefahren hatte. Es war der letzte Akt eines dreitägigen Umzugmarathons. Und ausgerechnet als er aus dem neu bezogenen Zimmer zu seinem Wagen zurückkam, entdeckte der Bielefelder einen tiefen Kratzer im Lack seines Fahrzeugs.

An jenem Nachmittag zwischen 17 und 17.50 Uhr waren alle Besucherparkplätze des Heims belegt. Der Bielefelder stellte seinen Kombi daraufhin möglichst wenig behindernd hinter den geparkten Fahrzeugen ab, konnte aber nicht verhindern, dass er zur Hälfte auf dem Gehweg der kleinen Sackgasse stand: „Es war für jedermann ersichtlich, dass hier jemand umzieht", sagt er: Umgeklappte Rücksitze und Tücher zum Schutz der Möbel waren deutlich sichtbar. Und weder der Parkplatz für den Arzt war eingeschränkt noch der Durchgang zu dem Gehweg oberhalb des Piusweges, betont der das entsetzte Opfer.

Links zum Thema
WHO: Jeder Zweite voreingenommen gegen ältere Menschen

"Ein Riesenritz - bis tief in die Grundierung" - Zeugen gesucht

Trotzdem muss jemand über den Wagen so erzürnt gewesen sein, dass er in die hintere linke Flanke des Wagens einen tiefen Kratzer zog: „Ein Riesenritz – bis tief in die Grundierung. Das war kein Versehen. Sonst hatte er irgendwann aufgehört. Aber dieser Ritz geht vom hinteren Radkasten bis zur hinteren Tür." Laut Eigentümer ein Sachschaden von mindestens 1.000 Euro. Wenn der Täter kein Werkzeug benutzt hat, dann kommt eigentlich nur noch ein Fahrrad als „Tatwaffe" in Frage, glaubt das Opfer.

Nun sucht die Polizei Zeugen der Sachbeschädigung an dem VW Passat in Blaumetallic – am Sonntag, 25. Juli, zwischen 17 und 17.50 Uhr am Piusweg. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. (0521) 54 50.

Lesen Sie auch: 84-Jähriger entsetzt: Vandalen beschädigen Grabstein von Frau und Tochter | HK+