Comedian Simon GosejohannProminenter Besuch im Gütersloher Impfzentrum

Der gebürtige Gütersloher Simon Gosejohann ließ sich am Mittwoch im heimischen Impfzentrum impfen - "ohne Termin und Ankündigung".

Christian Bröder

Geschafft! Simon Gosejohann mit seinen Impf-Unterlagen vor dem Zentrum in Gütersloh - © Andreas Frücht
Geschafft! Simon Gosejohann mit seinen Impf-Unterlagen vor dem Zentrum in Gütersloh © Andreas Frücht

Gütersloh. Das Gesicht erkennt man selbst mit Maske: Comedian und TV-Moderator Simon Gosejohann (45) hat sich am Mittwoch unter die Besucher im Gütersloher Impfzentrum gemischt. Der Grund? Kein neues Comedy-Format sondern Reality – und zwar fast ohne Kameras. Der in Niehorst aufgewachsene Wahl-Berliner ließ sich in seiner Geburtsstadt „ohne Termin und Ankündigung" zum zweiten Mal impfen. Wir haben ihm dabei über die Schulter geschaut.

Lesen Sie auch: Viele junge Menschen im Kreis Gütersloh lehnen Corona-Impfung ab - wie erreicht man sie?

Selda Aydogan verabreichte Gosejohann die zweite Corona-Schutzimpfung. - © Andreas Frücht
Selda Aydogan verabreichte Gosejohann die zweite Corona-Schutzimpfung. (© Andreas Frücht)

Die medizinische Fachangestellte Selda Aydogan (44) verpasste Gosejohann, der tags zuvor für Dreharbeiten in Essen weilte, das Vakzin von Biontech/Pfizer. „Ein Klacks", kommentierte der drahtige Blondschopf, der mit Freundin Melanie erschienen war. Die Stylistin ließ sich ebenfalls impfen. Ihr Sohn (2) war derweil in Obhut von Oma Brigitte und Papa Helmut auf dem elterlichen Bauernhof in Niehorst.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.