Mangel und Astrazeneca-SkepsisArzt schaltet Anzeige im Netz: „Anders werde ich den Impfstoff nicht los"

Weil über 60-Jährige Impfungen mit Astrazeneca ablehnen, droht der Impfstoff in Arztpraxen zu verderben. Erste Mediziner in OWL stellen Corona-Schutzimpfungen ein.

Carolin Nieder-Entgelmeier

In vielen Arztpraxen beginnen in dieser Woche die Zweitimpfungen. Die Impfstoff-Liefermengen steigen aber nicht, was zu Problemen in den Praxen führt. - © picture alliance
In vielen Arztpraxen beginnen in dieser Woche die Zweitimpfungen. Die Impfstoff-Liefermengen steigen aber nicht, was zu Problemen in den Praxen führt. © picture alliance

Kirchlengern/Düsseldorf. Während die Regierungen von Bund und Ländern seit Wochen bejubeln, dass dank der Hausärzte endlich der Impfturbo gezündet werden konnte, sorgt ihre Verteilung und der Einsatz der Corona-Impfstoffe im Praxisalltag für das genaue Gegenteil. In OWL müssen erste Mediziner die Corona-Schutzimpfungen in ihren Praxen wieder einstellen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot abschließen

1,00 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Unsere Empfehlung

Ein Jahr HK+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • günstiger Festpreis

Für Zeitungsabonnenten

4,80 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.