Rheda-WiedenbrückZweites Impfzentrum im Kreis Gütersloh gefordert

Die Rheda-Wiedenbrücker Stadthalle soll zum Impfzentrum umfunktioniert werden - so zumindest die Forderung einer Partei. Beim Kreis Gütersloh ist das bislang nicht bekannt. Man sieht dort auch einen ganz anderen Trend.

Marion Pokorra-Brockschmidt

Für den Kreis Gütersloh informierte Sprecherin Beate Behlert auf Anfrage, dass von dem CDU-Antrag bislang nichts bekannt sei. "Er passt auch gar nicht in die Zeit." - © Symbolfoto/picture alliance
Für den Kreis Gütersloh informierte Sprecherin Beate Behlert auf Anfrage, dass von dem CDU-Antrag bislang nichts bekannt sei. "Er passt auch gar nicht in die Zeit." © Symbolfoto/picture alliance

Rheda-Wiedenbrück. Die CDU-Fraktion möchte ein Impfzentrum in Rheda-Wiedenbrück realisieren, zusätzlich zu dem in Gütersloh. "Nachdem wir uns erfolgreich für erweiterte Testmöglichkeiten eingesetzt haben, gehen wir nun einen Schritt weiter und fordern einen Einsatz der Stadt, hier kurzfristig erhöhte Impfkapazitäten zu ermöglichen", informiert Fraktionsvorsitzender Thomas Mader.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.