RegionDreiste Masche: Trickdiebe geben sich als Wohnungssuchende aus

veröffentlicht

Ein Pärchen hat in Bielefeld einen Senior um Bargeld gebracht (Symbolbild). Dabei baten sie an der Haustür um Hilfe. - © Maik Goering - Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
Ein Pärchen hat in Bielefeld einen Senior um Bargeld gebracht (Symbolbild). Dabei baten sie an der Haustür um Hilfe. © Maik Goering - Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Bielefeld. Ein Paar erbeutete am Mittwoch, 03.03.2021, mit einer dreisten Masche Bargeld aus einer Wohnung an der Schneidemühler Straße in Bielefeld. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 11.50 Uhr klingelten die zwei unbekannten Täter an der Wohnungstür eines Seniors, nahe der Stettiner Straße. Sie erklärten ihm, dass sie auf der Suche nach einer Wohnung seien und fragten, ob in diesem Gebäude noch Wohnungen frei seien. Dies verneinte der ältere Herr, bot ihnen jedoch an, die Nummer der Hausverwaltung herauszusuchen.

Das Paar bot daraufhin an, bei der Suche behilflich zu sein. Während die Frau bei der Suche unterstützte, sah sich der Mann um. Nach etwa zehn Minuten bedankten sich die beiden Personen bei dem Senior und verließen die Wohnung.

Aufmerksame Nachbarin spricht Betrugsopfer an

Wenig später klingelte seine Nachbarin an der Tür. Auch sie hatte zuvor Besuch des Paares bekommen. Anschließend beobachtete sich, dass die beiden Personen das Haus nicht verließen, sondern eine weitere Wohnung aufsuchten.

Auch bei ihr hatten der Mann und die Frau sich erkundigt, ob eine Wohnung frei sei und hatten ihre Unterstützung bei der Suche nach der Nummer der Hausverwaltung an angeboten. Die ältere Dame ließ die Fremden jedoch nicht reintreten. Auch als sie der Mann bat, die Toilette benutzen zu dürfen, lehnte sie ab. Als sie die Wohnungstür schloss, konnte sie beobachten, dass das Paar das Haus nicht verließ, sondern eine weitere Wohnung im Haus aufsuchte.

Aus diesem Grund suchte sie ihren Nachbarn wenig später auf. Der Senior stellte dann fest, dass Bargeld aus einem Schrank entwendet worden war.

Polizei sucht Täter mit folgender Beschreibung

Die Täter beschreiben die Senioren wie folgt: Die Frau war zwischen 30 und 35 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß. Sie war schlank und hatte schwarze Haare mit blonden Strähnen. Sie trug einen schwarzen Mantel mit einem auffälligen Gürtel. Der Mann war etwa 40 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß. Er hatte dunkle Augen und ein gepflegtes Aussehen. Er trug eine Steppjacke mit Längsstreifen und eine dunkle Hose.

Hinweise zu den Trickdieben nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Nummer 0521-5450 entgegen.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.