Bielefelds Altstadtmarkt geht trotz Corona-Lockdown wieder los

Die kurze Winterpause ist beendet, am 23. Januar ist Neustart - in der zwangsgeschlossenen City.

Dennis Rother

- © Bielefeld Marketing
(© Bielefeld Marketing)

Bielefeld. Fast alles ist während des Corona-Lockdowns in Bielefeld abgesagt - sogar ein "All you can eat"-Angebot im eigenen, geschlossenen Auto auf einem Parkplatz, im Freien. Der Bielefelder Altstadtmarkt beendet unterdessen seine kurze Winterpause und startet wieder ab Samstag, 23. Januar. Das teilt Bielefeld Marketing mit.

Die Markthändler findet man dann wieder jede Woche dienstags und freitags von 9 bis 14 Uhr sowie samstags von 9 bis 16 Uhr auf dem Alten Markt und in der Niedernstraße.

Dreimal die Woche

Der Altstadtmarkt wird seit seinem Start 2017 von Bielefeld Marketing organisiert. Die beteiligten Händler kommen allesamt aus der Stadt und der Region.

Zu kaufen gibt’s dreimal die Woche frische Produkte wie Gemüse, Obst, Wurst, Fleisch, Fisch und Blumen. Das Sortiment komplettieren ein Bio-Bäcker, ein Feinkoststand mit Dips und Oliven sowie eine Patisserie mit Tartes und Törtchen.

Insgesamt beteiligen sich in diesem Jahr acht Händler an dem Wochenmarkt in der Altstadt. In Corona-Zeiten sollen die Händler natürlich auf die vorgegebenen Hygiene-Regeln achten, betont Bielefeld Marketing. Und es gelte selbstverständlich das Abstandsgebot und – wie auch sonst aktuell in der Fußgängerzone – die Maskenpflicht.

Ausfälle ab Frühjahr

An einigen Tagen müsse der Markt aufgrund von Feiertagen oder Großveranstaltungen allerdings ausfallen. Natürlich gelte das erst einmal vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen rund um das Corona-Virus.

  • Info: An diesen Terminen fällt der Altstadtmarkt planmäßig aus oder wird im Ausnahmefall verschoben: Karfreitag (1. statt 2. April), 1. Mai (Tag der Arbeit), 7.-8. Mai (La Strada), 1., 4. und 5. Juni (Leineweber-Markt/Aufbau) sowie 7., 10. und 11. September (Weinmarkt). Schluss ist dann am 13. November.

Copyright © Haller Kreisblatt 2021
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.