Ein Todesfall in Herzebrock-Clarholz: Inzidenzwert steigt auf 169,3

Sonja Faulhaber

- © CC0 Pixabay
(© CC0 Pixabay)

Kreis Gütersloh. Zu Beginn des Wochenendes gibt es eine traurige Nachricht: Eine an Covid-19 erkrankte Person aus Herzebrock-Clarholz ist verstorben. Damit steigt die Gesamtzahl der Todesfälle auf 22 im Kreis Gütersloh seit Beginn der Pandemie.

Insgesamt gibt es am heutigen Samstag, 31. Oktober (Stand 0 Uhr) 705 aktive Fälle. Die Zahl der Infizierten steigt innerhalb von 24 Stunden um 127. Der Inzidenzwert steigt von 152,9 auf 169,3.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle steigt in Borgholzhausen auf 9 (+3), in Gütersloh auf 237 (+17), in Halle auf 29 (+4), in Harsewinkel auf 56 (+10), in Herzebrock-Clarholz auf 37 (+3), in Langenberg auf 16 (+4), in Rheda-Wiedenbrück auf 90 (+6), in Rietberg auf 50 (+3), in Schloß Holte-Stukenbrock auf 44 (+2), in Steinhagen liegt sie unverändert bei 26, in Verl steigt die Zahl auf 62 (+3), in Versmold auf 29 (+5) und in Werther auf 20 (+3).

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.