Corona-Statistik im Kreis Gütersloh: 2.298 genesen, 244 noch infiziert

veröffentlicht

- © Kreis Gütersloh
(© Kreis Gütersloh)

Kreis Gütersloh. Im Kreis Gütersloh wurden zum Stand 14. Juli, 0 Uhr, 2.562 (13. Juli: 2.557) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind zusammengefasste Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 2.298 (13. Juli: 2.270) Personen als genesen und 244 (13. Juli: 267) als noch infiziert. Die Corona-Fälle der letzten sieben Tage je 100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut RKI am 14. Juli 25,0 (13. Juli: 26,9).

Von den 244 noch infizierten Personen befinden sich 238 in häuslicher Quarantäne. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit sechs Patienten (13. Juli: 9) stationär behandelt. Davon wird zwei Personen (13. Juli: 1) intensivpflegerisch versorgt. Beatmet wird derzeit ein Patient (13. Juli: 1). Im Kreis Gütersloh sind seit Beginn der Pandemie 20 Personen verstorben, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatten.

Klicken Sie auf die Tabelle, um die Ansicht zu vergrößern. - © Kreis Gütersloh
Klicken Sie auf die Tabelle, um die Ansicht zu vergrößern. (© Kreis Gütersloh)

In den vergangenen sieben Tagen (7. bis 13. Juli) wurden 15 Fälle ohne Tönnies-Bezug bekannt. Am Vortag wurden zwei Fälle berichtet, die aktuell als Fälle ohne Tönnies-Bezug gewertet werden. Einer davon wurde noch nicht ermittelt.

Der Kreis kommt zu folgender Kurzbewertung in Zusammenarbeit mit dem RKI: Die Zahl der positiven Tests bei Personen, bei denen zunächst kein Tönnies-Bezug erkennbar ist, bleibt weiterhin auf niedrigem Niveau. Die Mehrzahl der Personen mit positiven Tests, für die entsprechende Informationen vorliegen, ist offenbar ohne erkennbare Symptome. Bei Infizierten mit Symptomen und bekanntem Erkrankungsbeginn ist weiter kein Anstieg der Erkrankungszahlen über die Zeit erkennbar.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.