Corona-Statistik: 125 Fälle ohne Tönnies-Bezug innerhalb einer Woche

veröffentlicht

- © Kreis Gütersloh
(© Kreis Gütersloh)

Kreis Gütersloh. Im Kreis Gütersloh wurden zum Stand 2. Juli, 0 Uhr, 2.411 (02. Juli: 2.388) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind zusammengefasste Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 1.928 (02. Juli: 817) Personen als genesen und 462 (02. Juli: 1.550) als noch infiziert. Die Corona-Fälle der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh 76,6 (02. Juli: 76,4).

Von den 462 noch infizierten Personen befinden sich 441 in häuslicher Quarantäne. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 21 Patienten (02. Juli: 29) stationär behandelt. Davon werden vier Personen (02. Juli: 4) intensivpflegerisch versorgt und drei Personen (02. Juli: 3) müssen beatmet werden. Im Kreis Gütersloh sind seit Beginn der Pandemie 21 Personen (02. Juli: 21) verstorben, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatten.

Klicken Sie auf die Tabelle, um die Darstellung zu vergrößern. - © Kreis Gütersloh
Klicken Sie auf die Tabelle, um die Darstellung zu vergrößern. (© Kreis Gütersloh)

In den vergangenen sieben Tagen (26. Juni bis 2. Juli) wurden 125 Fälle ohne Tönnies-Bezug bekannt. Am Vortag wurden 14 Fälle berichtet, die laut Kreisverwaltung als Fälle ohne Tönnies-Bezug gewertet werden.

Die Kreisverwaltung kommt in Abstimmung mit dem Robert-Koch-Institut zu folgender Kurzbewertung: Die Zahl der positiven Tests bei Personen, bei denen zunächst kein Tönnies-Bezug erkennbar ist schwankt und ist heute niedriger als am Vortag.

Sie wundern sich über manche Zahlen? Dann lesen Sie auch:

Das macht die Corona-Statistik im Kreis Gütersloh so gefährlich

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.