Polizeihubschrauber über Gütersloh: Beamte suchen Täter nach Überfall

Eine Gruppe junger Männer greift drei 16-Jährige auf einem Schulhof an - einer wird dabei verletzt. Die Täter fliehen mit dem Fahrrad. Die Polizei setzt bei der Suche nach ihnen sogar einen Hubschrauber ein.

veröffentlicht

Die Polizei setzte einen Hubschrauber ein, um nach den Tätern zu suchen.  - © Symbolbild / CC0 Pixabay
Die Polizei setzte einen Hubschrauber ein, um nach den Tätern zu suchen.  (© Symbolbild / CC0 Pixabay)

Gütersloh. Drei 16-jährige junge Männer aus Gütersloh und Bielefeld wurden am späten Freitagabend auf dem Schulhof der Janusz-Korczak-Gesamtschule von einer etwa fünfköpfigen Tätergruppe überfallen.

Sie raubte einem der Gütersloher Bargeld sowie Kleidungsstücke. Er wurde dabei leicht verletzt – die Täter flohen auf Fahrrädern in Richtung Stadtring.

Hubschrauber und Hund im Einsatz

Einer der Räuber wurde laut Polizei allerdings direkt nach der Tat von einer eingesetzten Streife am Brüningsweg festgenommen. Da es Hinweise auf den Aufenthaltsort weiterer Täter gab, wurden Polizeikräfte aus Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück und Halle zusammengezogen und ein Polizeihubschrauber und ein Diensthund eingesetzt.
Zwei weitere Täter wurden durch eine andere Streife später ebenfalls im Bereich Brüningsweg aufgegabelt.

Der Polizeieinsatz lief bis weit nach Mitternacht. Bei den Festgenommenen handelt es sich um drei junge Gütersloher: 15, 17 und 18 Jahre alt. Die Minderjährigen wurden nach Identitätsfeststellung den Eltern übergeben, der 18-Jährige wurde nach Vernehmung ebenfalls entlassen.

Wodkaflasche ins Gesicht geschlagen

Am späten Samstagabend gab es dann direkt den nächsten Überfall in Gütersloh. Dieses Mal wurde ein 55-jähriger Mann aus Gütersloh gegen 23.10 Uhr an der Strengerstraße, Ecke Eickhoffstraße, von zwei Männern brutal angegriffen.

Wie die Polizei berichtet riss einer der Täter dem Mann gegen 23.10 Uhr eine Wodkaflasche aus der Hand und schlug sie ihm ins Gesicht. Außerdem traten die Räuber den 55-Jährigen, sodass er zu Boden fiel. Sie durchsuchten ihn anschließend nach weiterem Diebesgut, wurden dann aber laut Polizeiangaben gestört und flohen in Richtung Sparkasse.

Unmittelbar danach konnten die Täter an der Berliner Straße von einer der eingesetzten Polizeistreifen festgenommen werden. Es handelt sich um zwei 44 und 36 Jahre alte Gütersloher.

Die Polizei Gütersloh bittet in beiden Fällen um Hinweise: Tel. (0 52 41) 88 74.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.