Brutaler Raubüberfall mitten auf dem Jahnplatz

Der Unbekannte greift von hinten eine Wartende (69) an der Haltestelle an, reißt sie zu Boden und flüchtet mit seiner Beute

Jens Reichenbach

Es war 14.10 Uhr, als die Frau auf den Bus wartete und plötzlich von hinten angegriffen wurde. - © Symbolfoto: Andreas Frücht
Es war 14.10 Uhr, als die Frau auf den Bus wartete und plötzlich von hinten angegriffen wurde. (© Symbolfoto: Andreas Frücht)

Bielefeld. Die Polizei sucht Zeugen eines Handtaschenraubes am Mittwochmittag gegen 14.10 Uhr auf dem Jahnplatz. Das Opfer, eine 69-jährige Bielefelderin, wartete nach Angaben der Polizei zu diesem Zeitpunkt zusammen mit einer Bekannten am Jahnplatz auf den Bus.

Kaum war die Begleiterin auf der Haltestellenseite des McDonalds-Schnellrestaurants mit ihrem Bus in Richtung Adenauerplatz abgefahren, griff plötzlich ein Mann die Bielefelderin von hinten an. Er riss die 69-Jährige an ihrer schräg über Schulter und Hüfte getragenen Handtasche zu Boden und zog die Tasche gewaltsam über ihren Kopf. Dann rannte der Unbekannte davon.

Der Täter mit Mütze ist 20 bis 30 Jahre alt

Die Bestohlene fühlte sich trotz der groben Attacke unverletzt, wollte aber trotzdem einen Arzt aufsuchen.

Die Bielefelderin beschrieb den Täter als 20 bis 30 Jahre alt. Er trug eine tief ins Gesicht gezogene Mütze. Zeugenhinweise erbittet das Kriminalkommissariat 14 der unter Tel. (05 21) 54 50.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.