39-Jähriger aus dem Kreis Gütersloh vor Mallorca ertrunken

Christian Lund

Symbolbild - © CC0 Pixabay
Symbolbild (© CC0 Pixabay)

Kreis Gütersloh/Palma. Ein 39-jähriger Mann aus dem Kreis Gütersloh ist am Samstag an der Playa de Palma auf Mallorca ertrunken. Das berichtet Radio Gütersloh. Laut der deutschen Wochenzeitung Mallorca-Zeitung habe sich der Vorfall gegen 17 Uhr auf Höhe des Balnearios 6 ("Ballermann") ereignet. Der Mann sei plötzlich auf der Wasseroberfläche getrieben.

Die spanischsprachige Diario de Mallorca berichtet, ein Rettungsschwimmer des gut besuchten Strandabschnitts habe zunächst versucht, den Mann mit einer Herzmassage wiederzubeleben. Anschließend übernahmen die Rettungskräfte für eine weitere Stunde. Auch mehrere Beamte der Ortspolizei von Palma waren am Unfallort.

Nach bisherigen Informationen soll die Leiche des Opfers am Montag obduziert werden, um die genauen Todesumstände zu ermitteln.

Radio Gütersloh berichtet weiter, der Mann habe mit seinen Cousins den Urlaub auf Mallorca verbracht. Die Eltern und die Ehefrau seien bereits nach Mallorca geflogen, Kinder habe das Paar keine. Der 39-Jährige sei Versicherungsvertreter und soll ein beliebter Kollege gewesen sein.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.