Großaufgebot in Gütersloh - Polizei jagt bewaffneten Räuber

veröffentlicht

Symbolfoto: Blaulicht auf einem Polizeiauto. - © Foto: Friso Gentsch/Symbol
Symbolfoto: Blaulicht auf einem Polizeiauto. (© Foto: Friso Gentsch/Symbol)

Gütersloh. Die Gütersloher Polizei fahndete am Dienstagnachmittag mit einem Großaufgebot nach einem flüchtigen Mann, der zwei Mitarbeiter eines Einkaufzentrums an der Rhedaer Straße überfallen hatte.

Die Angestellten wollten die Einnahmen zu einer Bank bringen, als sie auf dem Parkplatz des Marktes von dem Täter mit einer Pistole bedroht wurden. Er forderte die Herausgabe des Geldes und flüchtete mit der Beute in Richtung Innenstadt.

Täter ist noch auf der Flucht

Zeugen hatten daraufhin beobachtet, dass der flüchtige Mann in ein nahegelegenes Waldstück eingebogen war. Die Polizei umstellte das Gelände und durchsuchte das Gebiet mit Spürhunden. Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz.

Trotzdem führten die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen bislang nicht zur Festnahme. Die Polizei bittet daher um Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen. Dieser wird wie folgt beschrieben: Der Mann ist etwa 25 Jahre alt, zwischen 1,80 Meter und 1,90 Meter groß, hat lockige Haare und trug während der Tat einen grauen Kapuzenpullover und eine schwarze Jogginghose. Er war mit einem dunklen Schal und einer Sonnenbrille maskiert.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gütersloher zu melden (Tel. 05241/8690).


Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.