Bertelsmann-Tochter kündigt 100 Mitarbeitern in Gütersloh

Arvato CRM Solutions einigt sich mit dem Betriebsrat auf einen Interessenausgleich und einen Sozialplan

Ludger Osterkamp

Die Bertelsmann-Dienstleistungstochter Arvato. - © Raimund Vornbäumen
Die Bertelsmann-Dienstleistungstochter Arvato. (© Raimund Vornbäumen)

Gütersloh. Die Bertelsmann-Tochter Arvato hat in Gütersloh 100 Mitarbeitern gekündigt. Sie hatten in den vergangenen Jahren das Dienstleistungsgeschäft für die Vielflieger-Firma Miles & More GmbH erledigt. Weitere 90 Beschäftigte erhielten am Standort Roffhausen (bei Wilhelmshaven) ihre Kündigung.

Miles & More hatte im Herbst bekannt gegeben, den Auftrag neu vergeben oder selbst übernehmen zu wollen. Inzwischen steht fest, dass die Bosch-Gruppe, ein Konkurrent von Arvato, den Zuschlag bekommen hat. Bis Ende Juni wird der Wechsel demnach umgesetzt. Die „Bosch Service Solutions" hatte Arvato schon vor einigen Jahren das Lufthansa-Geschäft mit dem Bearbeiten von Kundenreklamationen abgeluchst; damals gingen 100 Jobs verloren, 30 in Gütersloh, 70 in Leipzig.

Einigung mit Betriebsrat?

Mit der Ankündigung von Miles & More war für die 100 Gütersloher Betroffenen schon seit einigen Monaten klar, dass sie sich intern oder extern einen neuen Job suchen müssen. Vor wenigen Tagen erhielten sie ihre Kündigung. Ein Arvato-Sprecher sagte, es sei wie angestrebt gelungen, sich mit dem Betriebsrat über einen Interessenausgleich und Sozialplan zu einigen. Ende Januar seien die Verhandlungen abgeschlossen worden. „Die Vereinbarung ermöglicht, mit allen Betroffenen gute Lösungen zu finden." Mit welcher Summe Arvato den Sozialplan-Topf gefüllt hat, darüber verlautete nichts.

Die Vereinbarung, die nur für Gütersloh gilt, beinhalte etwa die Möglichkeit, Mitarbeiter über die firmeneigene Transfergesellschaft auf offene Stellen im Konzern zu vermitteln. Bis zu drei Jahre können sie dieser Gesellschaft angehören und sich dort für andere Aufgaben qualifizieren. Sollten sich die Betroffenen stattdessen entscheiden, den Arbeitgeber zu wechseln, gebe es Unterstützungsangebote sowie „klar definierte Abfindungsregelungen".

Sozialverträgliche Lösung für jeden

Es sei möglich und beabsichtigt, für jeden einzelnen Mitarbeiter eine sozialverträgliche Lösung zu finden. Den Betroffenen werde Beratung angeboten, welcher dieser Wege der für sie sinnvollste sei. Aktuell gebe es noch einige Probleme zu klären, was die Einbeziehung von Inklusions-Vereinbarungen für behinderte Mitarbeiter betrifft. Dieser Fehler sei aber in Kürze behoben.

Miles & More ist Europas größtes Vielflieger- und Prämienprogramm. Die Arvato CRM Solutions hatte etliche Jahre dessen Geschäft mit Telefondienstleistungen und Datenerfassungen übernommen. 1993 mit sieben Partnern, darunter Lufthansa, gestartet, ist Miles & More seit 2014 ein eigenständiges Unternehmen. Bei der Bertelsmann-Tochter CRM arbeiten 35.000 Menschen, davon 11.000 in Gütersloh.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.