DSDS: 16-Jährige aus dem Kreis Gütersloh schafft es in die nächste Runde

Lena Vanessa Niewald

Xamina Joergensen aus dem Kreis Gütersloh - © RTL
Xamina Joergensen aus dem Kreis Gütersloh (© RTL)

Gütersloh/Marienfeld. Sie hat es tatsächlich geschafft: die Schülerin Xamina Joergensen aus Marienfeld steht im Recall der beliebten RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar". Die Folge mit ihr wurde am Samstagabend ausgestrahlt.

Joergensen versuchte mit dem Song "I Know Where I've Been" von Queen Latifah ihr Glück vor der DSDS-Jury, in der in diesem Jahr neben Pop-Titan Dieter Bohlen, sein ehemaliger Schützling Pietro Lombardi, Sänger Xavier Naidoo und die Profitänzern Oana Nechiti aus Paderborn sitzen. Und die 16-Jährige überzeugte mit ihrer selbstbewussten Stimme direkt alle vier Jurymitglieder.

"Grandios", kommentierte Bohlen ihren Auftritt. Das DSDS-Urgestein riet der 16-Jährigen aber noch, sich für ihre nächsten Auftritte - Bohlen sprach sogar schon von den Live-Shows - eher bekanntere Songs zu suchen, die die Mehrheit des Publikums schon im Ohr hat. Damit könne sie die Zuschauer eher überzeugen, meint Bohlen.

Auch Jury-Joker Pietro Lombardi, vor dem Joergensen schon im Vorfeld im Aufenthaltraum der Kandidaten einen Song anstimmen durfte, zeigte sich begeistert. "Eine tolle Mischung aus dreckig und frech. Das ist genau das, was wir hier bei DSDS suchen - ein Rohdiamant, den man schleifen kann." Am Ende hieß es, vier mal "ja" für die Xamina Joergensen. Sie darf ihren Traum von der großen Musik-Karriere weiter träumen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.