Junge Randalierer prahlen mit Video von ihrer Tat im Internet

veröffentlicht

Symbolbild - © CC0 Pixabay
Symbolbild (© CC0 Pixabay)

Gütersloh-Friedrichsdorf (HK). Erst randalieren sie in einer Schule und filmen ihre Tat, dann verbreiten die Jugendlichen das Video im Internet: Anfang Dezember 2018 wurde die Polizei Gütersloh über eine Sachbeschädigung im Gebäude und auf dem Grundstück einer Grundschule informiert.

Die Jugendlichen hatten offensichtlich den Trubel und die Besuchermengen einer Schulweihnachtsfeier ausgenutzt, um sich im Anschluss in den Innenräumen der Schule einschließen lassen, schlussfolgert die Polizei Gütersloh.

1.500 Euro Schaden

Dort randalierten die Täter dann: So rissen sie in einem Klassenzimmer einen Feuerlöscher aus der Wandhalterung, entleerten und zerstörten ihn. Mülltonnen wurden beschädigt, ein DVD-Spieler komplett funktionsuntüchtig gemacht. Dabei entstand ein Schaden von 1.500 Euro.

Ihre Randale filmte einer der Jugendlichen mit seinem Handy und prahlte mit diesem Filmchen auf verschiedenen Social Media Kanälen, wo es sich schnell verbreitete und so auch dem zuständigen Bezirksdienstbeamten der Polizei bekannt wurde.

Der leitete sofort umfangreiche Ermittlungen ein, so dass es gelang, drei Jugendliche als Tatverdächtige für diese Sachbeschädigungen zu ermitteln. Es handelt sich um Jungen im Alter von 13, 14 und 16 Jahren aus Gütersloh. Diese machten in ihren polizeilichen Vernehmungen keine Angaben zum Sachverhalt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.