Falsche Polizisten mit neuer Story erfolgreich

veröffentlicht

Gütersloh. Mit einer neuen Masche waren Betrüger bei einer 80-jährigen Frau erfolgreich: Am Donnerstag, 7. Juni, bekam die Gütersloherin einen Anruf. Dabei wurde sie von angeblichen Polizeibeamten über eine mögliche Tatklärung informiert. Angeblich wurde eine Serie von Betrugsmaschen aufgeklärt, bei denen Geschädigte Geld an Betrüger übergaben.

Ihrer Geschichte nach würden Bankmitarbeiter hinter dieser Masche stecken. Aus diesem Grund sollte die Dame ihr Geld von dem Bankkonto abheben und es in Sicherheit bringen. Die Betrüger am Telefon boten an, das Geld in Verwahrung zu nehmen.

In dem Glauben, das Geld an die Polizei zu übergeben, kam es am Freitag zu der Übergabe einer fünfstelligen Bargeldsumme. Die Täter gingen dabei sehr raffiniert vor und hielten die Geschädigte auch nach der Geldübergabe sehr lange am Telefon fest. Vermutlich um zu verhindern, dass diese bei möglichen Zweifeln die Polizei zeitnah informiert.

Die Polizei warnt. Ein echter Polizeibeamter wird Sie niemals anrufen und nach Geld oder Wertgegenständen fragen. Wenn Sie einen solchen Anruf bekommen, legen Sie auf und informieren die Polizei über den Polizeiruf 110.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.