Springreiter auf Rang eins - Klimke verpatzt Dressur-Auftakt

André Thieme - © Foto: Uwe Anspach/dpa Ingrid Klimke - © Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Aachen - Schlussreiter André Thieme musste in der zweiten Runden gar nicht mehr antreten, er durfte auch ohne weiteren Ritt jubeln. So sicher gewann das deutsche Team das traditionsreiche CHIO-Springen und feierte auf dem Abreiteplatz.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.