Bundesregierung hält Ukraine-Lage für «extrem gefährlich»

Olaf Scholz - © Foto: Christophe Gateau/dpa Annalena Baerbock - © Foto: John Macdougall/AFP POOL/dpa Andrij Melnyk - © Foto: Christophe Gateau/dpa Vitali Klitschko - © Foto: Jan Woitas/dpa

Berlin - Vor den Reisen von Bundeskanzler Olaf Scholz nach Kiew und Moskau hat die Bundesregierung die Lage in der Ukraine-Krise als «extrem gefährlich» eingeschätzt.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.