Turiner ESC im Schatten des Krieges

ESC- Kalush Orchestra - © Foto: Andres Putting/EBU/dpa ESC - Malik Harris - © Foto: Andres Putting/EBU/dpa Kalush Orchestra - © Foto: Maxim Fesenko/UAPBC/ESC/dpa Malik Harris - © Foto: Britta Pedersen/dpa-POOL/dpa

Turin - Eine große bunte Party, bei der die Tagespolitik außen vor bleibt. So sieht sich der Eurovision Song Contest (ESC) gern selbst. «Texte, Ansprachen und Gesten politischer Natur» sind auf der Bühne sogar explizit verboten.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.