Berlin setzt Auslieferungsabkommen mit Hongkong aus

Außenminister Heiko Maas - © Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa Aktivisten von Wahl in Hongkong ausgeschlossen - © Foto: Kin Cheung/AP/dpa

Berlin/Hongkong - Nach der Verschiebung der Parlamentswahl in Hongkong um ein Jahr setzt auch Deutschland das Auslieferungsabkommen mit Hongkong aus. Das teilte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Freitag in Berlin mit.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.